US-Luftfahrtbehörde – Fluggesellschaften sollen Venezuela verlassen


 
 
 

Die US-Luftfahrtbehörde warnt Fluggesellschaften vor der politischen Instabilität in Venezuela. Flugzeuge sollen das Land binnen 48 Stunden verlassen.

Washington. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat Fluggesellschaften aufgefordert, Venezuela wegen der unsicheren Lage binnen 48 Stunden zu verlassen. Dies umfasse auch Privatjets. Zudem wies die FAA amerikanische Flugzeugbetreiber an, bis auf weiteres eine Mindestflughöhe von 26.000 Fuß über Venezuela einzuhalten.

Grund dafür sei die zunehmende politische Instabilität und Spannungen im Land. Der venezolanische Oppositionschef Juan Guaido hatte das Militär am Dienstag aufgefordert, Präsident Nicolas Maduro abzusetzen. Bisslang gibt es allerdings keine Anzeichen, dass die Armee-Führung sich von Maduro abwendet.