Delivery Hero bringt Medikamente und Tierfutter

article inline
 
 
 

Delivery Hero weitet sein Geschäft in Südamerika aus: Wie Gründerszene berichtet, können Kunden dort nun nicht mehr nur Essen, sondern auch Produkte wie Hundefutter, Schmerzmittel und Toilettenpapier bestellen. Das Restaurantportal in Lateinamerika wurde auch auf On-Demand-Delivery ausgeweitet. So seien nun auch Supermärkte, Apotheken, Getränkemärkte und Tier-Shops auf der Plattform gelistet.

Das neue Angebot wurde zunächst über die südamerikanische Marke getestet, soll aber weiterlaufen. „Wir sehen, dass die Bestellhäufigkeit der Kunden durch die Erweiterung des Produktangebotes deutlich zunimmt“, bestätigte laut Gründerszene ein Sprecher des Unternehmens. Delivery Hero wolle das Angebot mit ausgewählten Warengruppen auch im Mittleren Osten und Afrika ausrollen.

In Deutschland wird sich das Unternehmen diesen Schritt aber wohl sparen. Erst vor zwei Monaten hatte der Lieferdienst seinen Heimatmarkt an den niederländischen Konkurrenten TakeAway verkauft.