Südamerika als Wachstumstreiber


 
 
 

Der französische Handelskonzern Carrefour konnte 2018 einen Zuwachs um 1,4 Prozent auf rund 85,2 Milliarden Euro verzeichnen. Während sich das Geschäft in Europa eher mäßig entwickelte, sorgte ein starkes Geschäft in Lateinamerika für Aufschwung.

In Frankreich blieben die Umsätze im Schlussquartal trotz der negativen Folgen der Proteste stabil. Im Gesamtjahr ergab sich dort ein leichter Zuwachs. Die Umsätze in Asien gingen hingegen deutlich zurück.

Ein „solides“ viertes Quartal sorgte für einen bereinigten Umsatzanstieg von 1,9 Prozent auf 22,64 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte.